wz

Ostböhmen Ostboehmen Ausflugstips, Gebirge, Unterkunft, Schloss, Museum, Kamera

Tourismus in Ostböhmen..... . . . .

Die Region Ostböhmen ( Orlické hory - Adlergebirge, Orlicko, Broumov - Braunau region, Kladsko, Krkonoše - Riesengebirge, Svitavy region, Králíky region, Železné hory und Jestřebí hory ) befindet sich im nördlichen Teil der Tschechischen Republik. Die ganze Gegend ist durch keine ausgedehnte Industrie angezeichnet, welche einen unerwunschten Einfluss in die Qualität der Umwelt hätte. Die Geschichte gab der Gegend den Charakter einer überwiegender Textil und Holzverarbeitungsindustrie und später der Elektroindustrie. Ostböhmen Region ( Hradec Králové Region und Pardubice, Region ) ist eine Region von Bergen und ausgedehnten Wäldern. Turistische, Sportliche und Bewegungsaktivitäten sind gewissermassen Perlen der Kettenschnur der Anbietung. Den Kunstliebhabern kann eine ganze Reihe von bescheidenen, trotz alledem sehenswerten Denkmälern grosse Freude bereiten.

Orlické hory - Adlergebirge trägt seinen derzeitigen Namem seit dem 1836 und er stammt vom Flussnamen Orlice - Adler. Malerische Gebirgskette mit tiefen Tälern von Flüssen und Flüsschen, Fragmente von natürlichen Wäldern, Gallen und Torfgründen, Blumenwiesen, Gebirgsgemeinden mit alten katen, das ist Orlické hory. Es bildet einen Gebirgskettenteil des Sudeten-Gebirgssystems mit dem höchsten Gipfel Velká Deštná ( 1115 m n. m. ). Den Besuchen steht ein Netz von bezeichneten Trassen fur Radfahrer, Wandern und Schiläufer zur Verfugung. Die wertvollsten Gebiete von Orlické hory sind national Naturreservation Bukačka, Zemská brána, Topielisko und Czarne bagno ( PL ) und Trčkov. Pastviny - das Wasserkraftwerk ( 6 km, 110 ha ) wurde in den Jahren 1933 - 1938 erbaut. Wegen dem Bau wurden 70 Hauser eingerissen. Der Stausee Pastviny ist beliebt nicht nur bei den Anglern und Bekennern des Wassersports ( Schwimmen, Windsurfing, Kanufahren, Tauchen ), sondern auch wegen der läufigen Erholung. Neratov ist seit den 60er Jahren des 17. Jahrhunderts ein bekannter Wallfahrtsort. Die Barockkirche Mariä Himmelfahrt in Neratov wurde in den Jahren 1723 - 1733 wahrscheinlich nach Plänen G. B. Alliprandis erbaut. Zu der Verteidigungder Demokratie und Freiheit in der Tschechoslowakei wurde in den Jahren 1936 - 1938 eine Befestigungslinie gebaut ( der Festung Hanička und der Festung Dobrošov). Die schöne Natur lockt zu der Ausflugen in die Umgebung ( Jiráskova stezka ) und interessante historische Städte, Letohrad, Žamberk, Králíky, Jablonné nad Orlicí, Ústí nad Orlicí, Mladkov, Lanškroun, Choceň, Česká Třebová, Brandýs nad Orlicí, Vysoké Mýto, Rokytnice v Orl. hor., Vamberk, Rychnov nad Kněžnou, Potštejn, Kostelec n. Orl., Dobruška, Opočno, Nové Město nad Metují, und Náchod. Im Winter sind Deštné v Orlických horách, Říčky v Orlických horách, Dolní Morava, Zdobnice, Rokytnice v Orl. hor., Olešnice v Orlických horách, Červená Voda, Čenkovice, České Petrovice, Sedloňov, Orlické Záhoří, Jablonné nad Orlicí, Nový Hrádek, Mladkov, Zieleniec, Dlouhoňovice Zentren für Skiläufer, die Skipisten mit Kunstschnee, abendliches Skilaufen und gepflegte Langlaufloipen anbieten. Günstig ist die einfache Anfahrt und ausreichende Anzahl an Parkplätzen.

Ebenso interessant Bereich ist Region Podkrkonoší. Die Region Podkrkonoší ist im Norden vom Krkonoše - Riesengebirge, im Westen vom Český ráj - Böhmischen Paradies und im Süden von der Ebene Hradecko umgeben. Auf dieser von der Fläshe her relativ kleinem Gebiet mit seinem höchsten Berg Zvičina lassen sich ohne grosse Entfernungen züruckzulegen Natursehenswürdigkeiten sowie historische und technische Sehenswürdigkeiten erkunden. Sie finden hier ebenfalls einen der grössten und schönsten europäischen Tiergärten in Dvůr Králové nad Labem. Vermutlich in jeder Stadt von Region Podkrkonoší ( Podzvičinsko ) lässt sich einen Sehenswürdigkeit finden, die an berühmte Steinmetztradition in der Region erinnert. Von anderen Sehenswürdigkeiten: das Nationalkulturdenkmal Barockhospital Kuks und M. B. Braun Betlem, die Stadt Hořice v Podkrkonoší der steinernen Schönheit, die Tradition der Spa in Lázně Bělohrad und east Gate Geopark Český ráj in Nová Paka und Jičín.

Der höchste Gipfel in der ostlicheen Region von Böhmen und dritthöchste Gabirge der Tschechischen Republik ist Králický Sněžník - Grulicher Schneeberg ( 1423 m n. m. ). Sein Symbol ist eine Elephantenstatue umweit der March Quelle. Region Králíky ist Landschaft der Naturszenerien, einer bewegten Geschchte und christlicher Tradiotionen. Die Region und die Stadt Králíky, ist von allen Seiten von Bergketten umgeben ( Orlické hory, Králický Sněžník umd Jeseníky ). Die malerische Landschaft unter dem Králický Sněžník wurde als touristisches Ziel von den Leuten mehr und mehr gesucht. Seit dem Jahre 1700 ist das christliche Herz von Králíky der Muttergottesberg. Die Mariahimmel fahrtskirche ist das ganze Jahr Ziel vieler Gläubigen und Liebhaber der Kulturdenkmäler. Zu der Verteidigungder Demokratie und Freiheit in der Tschechoslowakei wurde in den Jahren 1936 - 1938 eine Befestigungslinie gebaut ( der Festung Bouda). Mehrere Objekte sind heute als Befestigungsmuseen zugänglich. Sowohl die steilsten Pisten als auch Hänge fur Anfänger, eine Unzahl von Skiliften und Übernachtungsmöglichkeiten bilden aus dem 5 km nördlich von Králíky gelegenen Ort Dolní Morava, eines der meist gefragten Wintersportzentren in der Tschechischen Republik.

Region Kladské pomezí ( Region Náchod, Broumovsko - Braunauer Land ) befindet sich zwischen dem Orlické hory und Krkonoše. Das im nordöstlichen Teil der Region Hradec Králové liegende Gebiet von Grenzgebiet Glatz bietet auch für besonders anspruchsvolle Besucher unzählige Naturschönheiten, historische Sehenswürdigkeiten und Kulturdenkmäler. Das Gebiet ist ein neun Naturschutzgebiete. Die Region lässt einen auch mit herrlichen Fernblicken hinreissen-von den Felsenaussichtspunkten aus hat man die Landschaft wie auf dem Präsentierteller. Man kann sich hier und da an das gegliederte Gelände, in dem sich die grünen Wälder nebst Wiesen und Feldern wechseln oder am Horizont hingegen in alle Richtungen Bergrücken samt Hügeln hinziehen, ergötzen lassen. Das Netz gut markierter touristischer Wander und Radwege führt jeden verlässlich in alle der sehenswerten Ort, die man zu seinen Ausflugszielen auswählen will. Die Stadt Náchod wurde Mitte des 13. Jahrhunderts gegründet. Wichtigste Sehenswürdigkeit von Náchod ist das in der 2. Hälfte des 17. und 18. Jahrhundert im Barock umgebaute Renaissance-Schloss mit durch Sgrafitti geschmückter Fassade. Die Region Broumov ( Broumovsko ) wurde 1991 zum Naturschutzgebiet erklärt. Von anderen Sehenswürdigkeiten: die gotische Friedhofskirche der P. Marie und der benediktiner Kloster mit der Bibliothek und der sv. Václav Kirche in Broumov, Basilika Wambierzyce ( PL ) bei Broumov, das Nationalnaturschutzgebiet Adršpach-felsen und Teplice-felsen, das Schloss im Renaissance-Still Nové Město nad Metují, die Holzkirche in Slavoňov bei Nové Město n. M., die Barockkapelle P. Marie Sněžné auf dem Hügel ( Hvězda ) in den Broumovské stěny, die benediktiner Klosterkirche in Police nad Metují, Ratibořice - Babiččino údolí ( Grossmutterstal ) und dem Schloss Ratibořice bei Česká Skalice, die Umgebung von Náchod spannt ein System von Festungen ( Dobrošov ), die Schutzfestung Jaroměř - Josefov, an den preussisch - österreichische Krieg von 1866, hinter dem Geburtshaus des Schriftstellers Alois Jirásek in Hronov sprudeln zwei Mineralquellen, sv. Jakub des Grösseren Barockkirche in Červený Kostelec, der Spa und museum Duszniki Zdroj ( PL ), das Aussichtsturm Žaltman ( 739 m n. m. ) im Jestřebí hory bei Malé Svatoňovice, die Sternwarte Úpice, museum Rtyně v Podkrkonoší, das Kurbad Velichovky, das Wasserbecken Rozkoš bei Česká Skalice.

Touristischen Bereich Českomoravské pomezí liegt in der südöstlichen Teil der Region Ostböhmen. Die malerische Landschaft an der Grenze zwischen Böhmen und Mähren wurde als touristisches Ziel von den Leuten mehr und mehr gesucht. Den heutigen Schlosskomplex in Litomyšl liess seit Anfang der sechziger Jahre des 16. Jahrhunderts Vratislav von Pernštejn. Als Bestandteil des Denkmalreservats der Stadt ist das Schloss Litomyšl in die UNESCO liste der Kulturdenkmälern eingetragen. Gelegenheiten zur Wahrnehmung der beachtlichen Denkmalsschönheiten gibt es in Moravská Třebová eine ganzen Reihe. Beginnen wir auf dem Schloss mit dem Schlossportal aus dem Jahre 1492, eines der ältesten Renaissancedenkmäler nördlich der Alpen. In Stadtmitte können spätgotische und Renaissancehäuser bewundert werden. Mittelalterliche mit 19 Bastionen befestigte Verteidigungsanlage, schliesst in 1,2 km Länge den Ring um den historischen Kern der Stadt Polička. Fast jede Stadt in Bereich hat ihr eigenen Museum, auch Jevíčko. Ein ungewöhnliches Erlebnis kann Besuchern der Ort Mladějov bieten ( das Museum der Industrieeisenbahnen Mladějov n. M. ) Von anderen Sehenswürdigkeiten: die historische Kerne Städte Svitavy, Březová nad Svitavou, Stadtauto mit Tradition Vysoké Mýto, Naturschutzgebiet Toulovcovy Maštale und die frühgotische Burg Svojanov. Das alles finden Sie in der Region mit einer wunderschönen und unberührten Natur zu jeder Jahreszeit.

Region der Städte Chrudim - Hlinsko ist charakteristisch durch ihre Naturvielfalt, beginnend bei den Ausläufern der Elbebene, bis zu dem Hügelland und Bergland Železné hory und Ždárské vrchy - einenm Gebiet, wo der Fluss Chrudimka fliesst und seine Quelle hat, mit einigen Talsperren, von denen die Talsperre Seč die bekannteste ist. Etliche Sehenswürdigkeiten und Denkmäler, sowie geplegte Sitten und Traditionen beweisen eine reiche und interessante Geschichte dieses Landstückes. Historische Stadt Chrudim ist eine der ältesten Städte in Ostböhmen mit einer reichen Geschichte. Man kann hier viele Sehenswürdigkeiten z.B. das Museum der Marionettenkultur. Am Anfang der Sommerferien findet in der Stadt traditionell das Festival Puppenmachers Chrudim statt. Eine einzigartige Denkwürdigkeit der Region ist das Nationalgestüt und museum in Slatiňany. Nicht weit von Nasavrky, in Hradiště bei České Lhotice, ist eine uralte keltische Siedlung unter der Erde begraben. Auf dem Kamm des Gebirges Železné hory erhebt sich die Ruine der mittelalterlichen Burg Lichnice bei Třemošnice. Das eigenständige Museum der volkstümlichen Architektur, der Kunst und des Handwerke umfasst auch eine Gruppe volkstümlicher Bauwerke im Hochland. Diese Objekte finden Sie auf dem Berg Veselý Kopec, in Hlinsko und in dessen ummittelbarer Nähe. Hlinsko liegt am Fuss der Böhmischen - Mährischen Höhe, am Fluse Chrudimka. Den Alpinskiliebhabern steht Skiareal in Hlinsko mit seinen drei Skiliften und künstlicher Beschneiung zur Verfügung. Ein Skilift befindet sich auch in Trhová Kamenice. Zu den interessaantesten und grössten gehört die neu rekonstruierte Synagoge des erhaltenen jüdischen Ghettos und des jüdischen Friedhofes in Heřmanův Městec. Am besten erhalten ist der Waldkomplex des Nationalen Naturschutzgebietes Lichnice-Kaňkovy hory bei Třemošnice.

Die Region Ostböhmen ( Orlické hory - Adlergebirge, Orlicko, Broumov - Braunau region, Kladsko, Krkonoše - Riesengebirge, Svitavy region, Králíky region, Železné hory und Jestřebí hory ) bietet eine frische reine Luft, eine Unzahl markierter Turistenwege, Fahrten mit Gebirgs-Fahrrädern, Pferdereiten, Tennisplätze, Bad, Städtische Conservation, Naturschutzgebiet und Mikroregionen. Dank seiner Berge bietet die Region Ostböhmen Abfahrtspisten bester Qualität, Strecken für Langlauf und auch das technische Hinterland für Wintersport überhaupt. Eine einzigartige Denkwürdigkeit der Region ist das Nationalgestüt in Kladruby nad Labem. Seid willkommen in unserem Region Ostböhmen !

Bergrettung und andere
web name sitz ( phone Czech +420 )
Horská služba Orlické hory
Dům HS Deštné v Orl. horách nonstop 602 385 555, SOS linka 1210
-
HS Orlické hory
stanice HS Říčky v Orl. horách nonstop 602 385 555, SOS linka 1210
-
HS Orlické hory
stanice HS Čenkovice nonstop 602 385 555, SOS linka 1210
Horská služba Zieleniec ( PL )
stacja ratunkowa GOPR tel: nonstop +48 601 100 300
Horská služba Krkonoše
stanice HS Pec p. Sněžkou nonstop 602 448 338, SOS linka 1210
-
HS Krkonoše
stanice HS Špindlerův Mlýn nonstop 602 448 338, SOS linka 1210
-
HS Krkonoše
stanice HS Harrachov nonstop 602 448 338, SOS linka 1210
HS Jelenia Gora, Karpacz ( PL )
stacja ratunkowa GOPR tel: nonstop +48 601 100 300
Horská služba Dolní Morava
stanice HS Horní Morava nonstop 602 666 603, SOS linka 1210
HS Staré Město pod Sněžníkem
stanice HS Velké Vrbno nonstop 602 666 603, SOS linka 1210
HZS Hradec Králové
Hradec Králové nábř. U Přívozu 122/4
-
HZS Náchod / Trutnov
Velké Poříčí / Trutnov Náchodská 530 / Náchodská 475
-
HZS Rychnov n. K. / Jičín
Rychnov n. K. / Jičín Na Spravedlnosti 2010 / Dělnická 162
HZS Pardubice / Chrudim
Pardubice / Chrudim Teplého 1526 / Topolská 569
-
HZS Svitavy / Ústí n. O.
Svitavy / Ústí n. O. Olbrachtova 37 / Hylváty 5
Vodní záchranná služba Chrudim
přehrada Seč 608 545 889
VZS Pastviny
Klášterec nad Orlicí, Pastviny 776 102 360, 605 263 834
VZS Náchod
Rozkoš Č. Skalice 491 421 544, 603 222 494
Skalní záchr. služba Broumovsko
Teplice n. Metují Střm. podhradí, tel: 491 581 317, 607 917 434

Medizinische Geräte
web stele name ( phone Czech +420 )
-
Broumov
prac. nemocnice Náchod Smetanova 91, tel: 491 413 111
Dvůr Králové n. Lab.
Městská nemocnice Vrchlického 1504, tel: 499 300 611
Hořice v Podkrkonoší
Městská nemocnice Riegrova 655, tel: 493 586 311
Hradec Králové
Fakultní nemocnice Sokolská 581, tel: 495 831 111
Chrudim
Chrudimská nemocnice Václavská 570, tel: 469 653 111
Jičín
Oblastní nemocnice Bolzanova 512, tel: 493 582 111
Jilemnice
Masarykova městská nemoc. Metyšova 465, tel: 481 551 111
Litomyšl
Litomyšlská nemocnice Purkyňova 652, tel: 461 655 111
Náchod
Oblastní nemocnice Purkyňova 446, tel: 491 601 111
Nový Bydžov
prac. nemocnice Jičín Malátova 493, tel: 495 490 321
Pardubice
Krajská nemocnice Kyjevská 44, tel: 466 011 111
Rychnov nad Kněž.
Oblastní nemocnice Jiráskova 506, tel: 494 502 111
Svitavy
Svitavská nemocnice Kollárova 7, tel: 461 569 111
Trutnov
Oblastní nemocnice Maxima Gorkého 77, tel: 499 866 111
Ústí nad Orlicí
Orlickoústecká nemocnice Čs.armády 1076, tel: 465 710 111
Vrchlabí
Českoněmecká nemocnice Fügnerova 50, tel: 499 502 111
-
Vysoké Mýto
Vysokomýtská nemocnice Hradecká 167, tel: 465 467 211
Žamberk
Podorlická poliklinika nám. gen. Knopa 837, tel: 465 676 811

© Infoweb ** Ostböhmen und polnischen Bordeland **